4. Deutscher Patientenkongress zum Thema Depression am 26. und 27. August in Leipzig

Neue psychotherapeutische Sprechstunde


Schnell erfahren, was los ist. Kurzfristige Abklärung psychischer Beschwerden und erste Beratung. Menschen mit psychischen Beschwerden können künftig schnell einen ersten Termin beim Psychotherapeuten erhalten. Ab dem 1. April 2017 ist von Psychotherapeuten grundsätzlich eine Sprechstunde anzubieten. Damit sind kurzfristig Termine von 25 oder 50 Minuten möglich, in denen Patienten eine erste Beratung bekommen. Sie erfahren, ob bei ihnen Selbsthilfe- oder Beratungsangebote ausreichen, ob sie psychisch erkrankt sind und welche Behandlung sie benötigen oder ob weitere diagnostische Abklärungen erforderlich sind.

Vermittlung von Psychotherapeutenterminen – Erweiterung der Terminservicestelle

<< Neues Textfeld >>

Bundespsychotherapeuten-kammer: Leitlinien-Info zur Unipolaren Depression 

Die BPtK hat für erwachsene Patienten eine zweiseitige Kurzinformation zur Depression veröffentlicht

Fachveranstaltung "Gesunde Arbeit - starke Psyche": Folien des Vortrags von Dr. Karl-Michael Müller

Ich unterstütze das Saarländische Bündnis gegen Depression

Denn Depression ist kein Hirngespinst, sondern eine Krankheit zwischen Tod und Tabu. Meine Musik und Kunst ist eine Art der Therapie unter anderem mit der Message: Lassen Sie das Leben nicht los, kämpfen Sie gegen die Depression an!"

Frank Nimsgern, Komponist 

Botschafter des Saarländischen Bündnisses gegen Depression | www.nimsgern.de

 

 

Frank Nimsgern redet im Interview mit dem Kulturmagazin Opus über seine aktuellen Projekte und über das Thema Depression. weiterlesen
 

Die Landesvereingung SELBSTHILFE e.V. ist Trägerverein des Saarländischen Bündnisses gegen Depression

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Saarländisches Bündnis gegen Depression